Kristallzuchtofen

Der 1 kW und der 2 kW Laser-Ofen für die Einkristall-Herstellung wurde in enger Zusammenarbeit mit dem RIKEN Center for Emergent Matter Science unter der Führung von Yoshio Kaneko entwickelt. Beide Schmelzzonen-Öfen besitzen jeweils 5 Laser, die eine hohe Gleichmäßigkeit der Leistungsdichte in der Schmelzzone garantieren. Das Laserprofil wurde optimiert, um thermische Spannungen während des Kristallwachstumsprozesses zu reduzieren. Das System ferfügt über einen integrierten Temperatursensor zur Echtzeit-Temperaturüberwachung. Es können Temperaturen bis 3000 °C erreicht werden und somit auch Materialien mit einem sehr hohen Dampfdruck, engem Temperaturbereich der Schmelze, mit großem Wärmeleitfähigkeitskoeffizienten und mit inkongruenten Schmelzen geschmolzen werden.

Mehr

Diese 2 und 4 Spiegel Infrarot-Öfen bietet eine unkomplizierte Möglichkeit der Herstellung von Einkristallen in Ihrem Labor. Er nutzt das Schmelzzonenverfahren, um aus polykristallinen Stäben Einkristalle zu erzeugen. Der Ofen verbindet eine kompakte Bauweise mit hoher Wirtschaftlichkeit und hoher Anwenderfreundlichkeit und eignet sich für ein breites Spektrum von Materialien.

Mehr

Im Lichtbogenofen Tetra Arc Furnace TAC-5100J wird Material mit einem hohen Schmelzpunkt durch vier sich in inertem Argongas entladende elektrische Bögen geschmolzen. Die Einkristalle werden mit der Czochralski Methode gewonnen.

Mehr

Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016